Frühstücksseminar zum Thema Leadership in der neuen Welt

Aktualisiert: Nov 19


Christopher Weber-Fürst läd zu einem 2-stündigen Frühstücksseminar ein. Es geht darum, Entdecker zu sein wie Vasco Da Gama, Marco Polo, Roald Amundsen und Neil Armstrong, die getan haben, was niemand zuvor getan hat. Um herauszufinden, welche Länder und Möglichkeiten vor uns liegen. Führen Sie Ihr Unternehmen in die Zukunft nach der Pandemie: in eine nachhaltige und enkeltaugliche Wirtschaft.


Wir dürfen keine Zeit verlieren und müssen deshalb so schnell wie möglich handeln. Gemeinsam wollen wir an einer Mission für Natur, Mensch und erfolgreiches Wirtschaften arbeiten. Nehmen wir eine Metapher: Stellen wir uns vor, wir befinden uns auf einer Mission zum Mars und sind vom Kurs abgekommen. Wir müssen gemeinsam unsere Kräfte neu ausrichten, um wieder auf den richtigen Kurs zu kommen. Wir wurden für diese Aufgabe angeheuert. Da es entscheidend ist, zum richtigen Zeitpunkt auf dem Mars anzukommen, bringen wir unser "Raumschiff" zurück in die Umlaufbahn, bevor es zu spät ist. Dabei müssen bestimmte Protokolle befolgt werden. In unserem Fall geht es um die Besatzung und die Organisation. Warum wollen wir diesen Ansatz verfolgen? Weil es darum geht, jetzt zu handeln.


Wo: online inkedin-event Anmeldung: info@thefuturecircle.global oder direkt bei linkedin

Datum: 25.11.21 von 9:00 bis 11:00 Uhr


Warum besteht Handlungsbedarf?


Harris Interactive Inc. befragte kürzlich 23.000 Vollzeitbeschäftigte in den USA in Schlüsselindustrien und Schlüsselfunktionen, um die Unfähigkeit von Unternehmen aufzuzeigen, sich auf ihre höchsten Prioritäten zu konzentrieren und diese umzusetzen. Hier sind die Antworten:


Wenn die Unternehmen eine Fußballmannschaft wären, dann:

  • Nur einer von fünf Spielern war von den Zielen des Teams begeistert.

  • Nur einer von fünf Spielern gab an, dass sie eine klare "Sichtlinie" zwischen ihren Aufgaben und den Zielen des Teams haben.

  • Nur zwei von elf Spielern sind an dem Team interessiert.

  • Nur zwei von elf Spielern wüssten, welche Position sie einnehmen und was genau sie tun sollen. Und alle Spieler bis auf zwei von elf würden in gewisser Weise gegen ihre eigene Mannschaft antreten und nicht gegen den Gegner.

  • Nur vier von elf Spielern wüssten, welches Tor ihr eigenes ist.


Vorbereitung: Bitte schicken Sie uns die Antwort auf folgende Fragen vorab zu:

1. Nach der Pandemie: Welche Führungsthemen sind für Sie im Moment wirklich wichtig?

2. Was sind Ihre drei wichtigsten Prioritäten, um ein langfristiges, nachhaltiges Unternehmen zu schaffen?




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen